Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

Beide Seiten der vorigen Revision Vorhergehende Überarbeitung
menschen:johann_vii._der_mittlere_von_nassau-siegen [2017/10/19 16:18]
127.0.0.1 Externe Bearbeitung
menschen:johann_vii._der_mittlere_von_nassau-siegen [2018/05/15 18:41] (aktuell)
redaktion
Zeile 1: Zeile 1:
-======Johann VII. der Mittlere von Nassau-Siegen ​(1561-1623)======+======Johann VII. der Mittlere von Nassau-Siegen ======
  
 Johann VII. war der zweite Sohn des Grafen Johann VI. des Älteren von Nassau-Dillenburg (1536-1606) und der Landgräfin Elisabeth von Leuchtenberg (1537-1579). Nach einem kurzen Studium arbeitete er sich in die Verwaltung sowie das Finanz- und Militärwesen der väterlichen Grafschaft ein. Sein besonderes Interesse galt der militärischen Landesverteidigung,​ für die er eine Volkswehr entwickelte. Durch strukturelle Veränderungen in der Heerführung,​ einer optimierten Ausbildung und der Verwendung einheitlicher Waffen konnte er die Verteidigungskraft des kleinen Landes erheblich steigern. Johann VII. war maßgeblich an der Entwicklung der niederländischen oranischen Heeresreform in den Provinzen der Vereinigten Niederlande beteiligt. Er erarbeitete die Grundlagen, entwickelte ein Exerzierreglement für Musketen und widmete sich außerdem kriegstechnischen Erfindungen. Mit den Einnahmen aus der kleinen Grafschaft Nassau-Siegen konnte er seine 23 Kinder aus zwei Ehen kaum standesgemäß versorgen. Daher nahm er europaweit Berufungen an, die sein militärisches Fachwissen forderten. Johann VII. war der zweite Sohn des Grafen Johann VI. des Älteren von Nassau-Dillenburg (1536-1606) und der Landgräfin Elisabeth von Leuchtenberg (1537-1579). Nach einem kurzen Studium arbeitete er sich in die Verwaltung sowie das Finanz- und Militärwesen der väterlichen Grafschaft ein. Sein besonderes Interesse galt der militärischen Landesverteidigung,​ für die er eine Volkswehr entwickelte. Durch strukturelle Veränderungen in der Heerführung,​ einer optimierten Ausbildung und der Verwendung einheitlicher Waffen konnte er die Verteidigungskraft des kleinen Landes erheblich steigern. Johann VII. war maßgeblich an der Entwicklung der niederländischen oranischen Heeresreform in den Provinzen der Vereinigten Niederlande beteiligt. Er erarbeitete die Grundlagen, entwickelte ein Exerzierreglement für Musketen und widmete sich außerdem kriegstechnischen Erfindungen. Mit den Einnahmen aus der kleinen Grafschaft Nassau-Siegen konnte er seine 23 Kinder aus zwei Ehen kaum standesgemäß versorgen. Daher nahm er europaweit Berufungen an, die sein militärisches Fachwissen forderten.
menschen/johann_vii._der_mittlere_von_nassau-siegen.txt · Zuletzt geändert: 2018/05/15 18:41 von redaktion